Das Tragen von Masken senkt die Wahrscheinlichkeit einer SARS-Cov2 Übertragung deutlich

In dieser Ausgabe des renommierten The Journal of the American Medical Association (JAMA) präsentieren Wang et al. Beweise dafür, dass die allgemeine Maskenpflicht (gemeint ist damit immer das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes) deutlich dazu beitragen kann, die Übertragung schwerer Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) zu verringern.

Im größten Gesundheitsbetrieb von Massachusetts (USA) mit mehr als 75.000 Mitarbeitern bewirkte die Einführung der allgemeinen Maskenpflicht – das bedeutet nicht nur für Mitarbeiter des Gesundheitsbetriebes sondern auch für die Patienten – zusammen mit routinemäßigem Symptom-Screening und SARS-CoV-2 Testung bei symptomatischen Mitarbeitern zu einer deutlichen Senkung der Neuinfektionen.

Die Autoren präsentieren Daten, dass vor der Einführung der allgemeinen Maskenpflicht Ende März 2020 die Neuinfektionen bei Mitarbeitern des Gesundheitsbetriebs exponentiell von 0% auf 21,3% zunahmen (durchschnittlicher Anstieg von 1,16% pro Tag). Nach Einführung der allgemeinen Maskenpflicht ging die Rate an Neuinfektionen bei Mitarbeitern des Gesundheitssystems drastisch zurück.

 

Quelle: JAMA. Published online July 14, 2020. doi:10.1001/jama.2020.12897

 

Mehr dazu im The Journal of the American Medical Association

Sie möchten mehr über B-Secure erfahren? Treten Sie mit uns in Kontakt!

Ohne Partner keine Erfolge. Das Netzwerk von B-Secure.

Bei der Implementierung der ausgearbeiteten Hygienekonzepte kooperiert B-Secure mit diversen Unternehmen und setzt deren Lösungen in den ausgearbeiteten Hygienekonzepten ein.